WasserZweckVerband
Malchin Stavenhagen

Schultetusstraße 56
17153 Stavenhagen

info@wzv-malchin-stavenhagen.de

Tel. 039954 361-0
KONTAKT
Montag8 - 17 Uhr
Dienstag8 - 18 Uhr
Mittwoch8 - 17 Uhr
Donnerstag8 - 17 Uhr
Freitag8 - 15:45 Uhr
Sa / Sogeschlossen

BESUCHSZEITEN
NEWSLETTER
immer auf dem Laufenden

Bitte geben Sie zum Anmelden Ihre eMail-Adresse ein. Sie können die Anmeldung jederzeit widerrufen.

NEWSLETTER
"Wir möchten Ihnen interaktiv erläutern, welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um einen Rückstau zu vermeiden, damit Keller und Garage trocken bleiben." film
WAS IST RÜCKSTAU?
ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN
2017      2016    2015    2014    2013    2012    2011  

Artikel vom 03.05.2017
3. Änderungssatzung der Verbandssatzung

Auf der Grundlage des § 152 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern in der Neufassung vom 13.07.2011, verkündet als Artikel 1 des Gesetzes über die Kommunalverfassung und zur Änderung weiterer kommunalrechtlicher Vorschriften vom 13. Juli 2011 (GVOBl. M-V. S. 777) hat die Verbandsversammlung am 06.03.2017 die 3. Änderungssatzung beschlossen:



Artikel 1

 

In der Verbandssatzung des WasserZweckVerbandes Malchin Stavenhagen vom 28.09.2006, zuletzt geändert am 24.11.2011, wird der § 3 Aufgabe des Zweckverbandes um den Absatz (5) ergänzt:



§ 3 Aufgabe des Zweckverbandes

(5)    Der Zweckverband kann zur Aufgabenerfüllung nach Maßgabe der Kommunalverfassung M-V Unternehmen in einer Rechtsform des privaten Rechts errichten, übernehmen oder sich daran beteiligen.



Artikel 2

 

Die 3. Änderungssatzung tritt am Tag nach der Veröffentlichung in Kraft.



Die Beschlussfassung zur 3. Änderungssatzung der Verbandssatzung vom 28.09.2006, zuletzt geändert am 24.11.2011  erfolgte einstimmig mit 33 anwesenden von 35 satzungsgemäßen Stimmen in der Verbandsversammlung am 06.03.2017.

Die 3. Änderungssatzung der Verbandssatzung des WasserZweckVerbandes Malchin Stavenhagen vom 28.09.2006, zuletzt geändert am 24.11.2011 wurde dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gemäß § 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern angezeigt.
Mit Schreiben vom 12.04.2017 hat der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, als untere Rechtsaufsichtsbehörde mitgeteilt, dass gegen die vorgelegte Satzung keine rechtlichen Bedenken bestehen.

Stavenhagen, den 27.04.2017
Inge Maischak
Verbandsvorsteherin